#Diydontbuy2018: Meine größte Herausforderung und ein Ausblick

0

Meine größte Herausforderung ist – die Zeit. Ich habe viele Pläne und weiß nicht wann ich alle umsetzen soll. Aus diesem Grund priorisiere ich meine Projekte und momentan steht noch immer mein Kolloquium auf Platz eins, aber ich beginne mich langsam wieder Nähprojekten zu widmen. Ich liebe es Tutorials zu verfassen, leider hinke ich da etwas mit meinem Zeitplan hinterher, da Schreiben und Nähen gleichzeitig schwierig ist. Nichts desto trotz will ich Dir einen kleinen Einblick in meine Artikel- und Nähpläne bis Sommer 2018 geben.

Projekt 1: Grundschnittmuster und Schnittmuster für Damenoberteile entwickeln

Schnittmuster selbst-zeichnen

Mein Plan ist es dir eine Vorlage und ein Tutorial zur Erstellung deines persönlichen Grundschnittmusters zu geben. Denn vom Grundschnittmuster können alle erdenklichen Schnitte entwickelt werden. Momentan bin ich dabei meinen eignen Grundschnitt nochmal auf festem Karton zu erstellen und ich überlege zurzeit, ob ich eine illustrierte Step-by-Step Anleitung zum Grundschnitt machen soll. Es ist zwar deutlich zeitaufwändiger, aber Illustrationen liefern immer einen persönlichen Charme und sind mal eine Abwechselung fürs Auge.

Was wäre dir lieber? Eine illustrierte Anleitung oder eine Fotografierte?

Projekt 2: Vintage Business chic

Vintage Business chic ist eine Serie in der ich Office-taugliche Kleidung mit Vintage-Charme entwickeln will, sodass ihr sie einfach mit eurem Grundschnittmuster nachmachen könnt. Geplant sind momentan ein-zwei Blusenvariationen, eine Hose und ein Rock. Ich hoffe die Serie nach meinem Kolloquium in Angriff nehmen zu können und Ende März euch erste Anleitungen liefern zu können!

Ein Nebenprojekt von mir ist es alle Anleitungen ins Englische zu übersetzen. Dann schweben noch YouTube Tutorials in meinem Kopf, aber ich muss mal schauen was die Zeit diesen Frühling zulässt. Was sind deine Nähprojektziele für den Frühling?

Wie bestimme ich meine Größe?

0

Maße nehmen, kann hilfreich beim Online-Shopping, Änderungsschneiderei oder bei der Entwicklung eines eigenen Maßschnittes sein. Zum Vermessen solltest du am besten aufrecht stehen, figurbetonte Kleidung tragen und die Damoire-Maßtabelle oder ein Stück Papier zum notieren deiner Maße bereithalten. Um deine Längenmaße richtig zu bestimmen, Lege dir zu Beginn ein Schrägband/Taillen-Maßband um. Alternativ nutze ich gerne ein Schrägband mit Büroklammer, denn ich besitze nur ein Maßband. (mehr …)

Kennst du schon die Blogtacular?

0

Vor zwei Wochen bin ich über einen Instagram Post von hellohoorayblog gestolpert. Sie hatte ihr Early-Bird Ticket zur Blogtacular 2018 geteilt und mich neugierig gemacht. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem kreativen Blogger-Event und in Deutschland gibt es zwar die Bloggst und einige Barcamps. Jedoch bisher hat mich keine so überzeugt, dass ich teilnehmen wollte. Als ich jedoch auf die Webseite von Blogtacular stieß, wusste ich sofort: Hier muss ich hin. Die Seite ist zwar leicht chaotisch, aber ich schätze dieses kreative Chaos wird auf dem Event herrschen. Genau das, ließ mich meine Sorgen über ausreichende Englisch-Konversationskenntnisse über Bord werfen und ich wollte sowieso im Sommer nach London. (mehr …)