Author: Sabrina

5 Tipps zur Pflege von Samt

0

Samt galt in der Geschichte, als der Stoff der Reichen und Adeligen. Er ist einer der Hauptstoffe, welche in der Renaissance verwendet wurden und wird mit zwei unterschiedlichen Fadenstärken gewebt. Heutzutage existieren zwei Art von Samt: Synthetischer und Baumwollsamt. Doch was musst Du bei der Verarbeitung und Pflege von Samt beachten?

Samt hat den kürzesten Flor, d. h. die Härchen ist kürzer als bei Velours oder Plüschstoff, das macht den Samt zum einen weich zum anderen jedoch auch feste. Durch den Flor hat das Samt eine Strichrichtung, welche bei der Verarbeitung beachtet werden muss.

Wie pflege ich Samt richtig?

Samt ist ein sehr empfindlicher Stoff und darf keinenfalls in die Waschmaschine, da sonst die Fasern zerstört werden könnten. Empfohlen ist entweder eine professionelle Reinigung oder Handwäsche. Jedoch solltet Ihr Euch entscheiden ihn per Hand zu waschen, nutzt ein mildes Feinwaschmittel und achtet darauf ihn weder zu schrubben, noch auszuwringen. Legt ihn anschließend vorsichtig in ein Handtuch und tupft ihn trocken.

Trockner und Samt verstehen sich gar nicht. Hängt stattdessen den Samt zum Trocknen auf